Meditation und Achtsamkeit

Meditationsretreat für Führungskräfte

Was ist Meditation?

Nach einer Reflektion, die uns hilft die emotionale Seite von Ereignissen zu verdauen, ist Meditation wichtig, um unser inneres Bewusstsein zu nähren. Meditation ist eine Methode, um mit gerichteter Aufmerksamkeit den Geist zu verlangsamen, still werden zu lassen, wodurch sich Körper und Geist ordnen und zur Ruhe kommen können. Die tägliche Übung ist es, die den Geist immer wieder zur Mitte bringt. Wir kommen dadurch auch in Kontakt mit unserem unzerstörbaren und erleuchteten Kern.

Bei der Meditation lassen wir unsere Gedanken kommen und gehen und beobachten unseren Atem. Wir konzentrieren uns bei einfachen Meditationen auf ein Objekt oder auf das Atmen. Dadurch entsteht Raum in unserem Inneren.

Jede/Jeder von uns trägt so viel Potential in sich, dass kein Leben ausreicht, um alle Anlagen auszubilden und zu verwirklichen. Mit Meditation stellen wir der Fülle den Raum zu ihrer Entfaltung zur Verfügung und können aus ihm schöpfen.

Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit findet auf drei Ebenen statt: Körper-, Rede- und Geistebene.

Durch die Achtsamkeit mit dem Atem verbinden wir uns mit der Körperebene. Mit dem Atmen beginnen wir unser Sein hier auf diesem Planeten und mit dem Ausatmen verlassen wir unsere Existenz hier. Der Atem spiegelt alle Muster im Geist wieder und trägt unwillkürlich unser Leben und Erleben. Er reinigt uns von vielen Giftstoffen und bringt frischen Sauerstoff in unseren Körper. Deshalb findet Achtsamkeit im Atmen in jeder Meditation statt und ist der Leitfaden für das Halten unserer Achtsamkeit. Der Atem verbindet uns mit dem Körper und der Erde durch die Achtsamkeit.

Die Achtsamkeit in der Rede beinhaltet die Bewusstheit über soziale und emotionale Kompetenz und ist eines unserer wirkungsvollsten, aber auch zerstörendsten Mittel mit anderen umzugehen. Zur Achtsamkeit der Rede gehört Mitgefühl und Weisheit, um anderen zu helfen.

Achtsamkeit im Geist heißt Bewusstsein über Gedanken, Vorstellungen und Gefühle zu haben. Mit der Meditation wird der Geist wieder zu Raum und Freude ungetrennt und ist eins mit unserer Herzenergie.

„Ob wir Weisheit fördern oder nicht, ist letztlich eine Frage des Überlebens“
Gert Scobel
Was ist das Ziel?

  • Kreativer Flow
  • Präsenz
  • Klarheit
  • Gelassenheit
  • Stille als Geschenk erleben
  • Belastendes Loslassen, Wesentliches erkennen
  • Bei sich bleiben können
  • Innen und Außen nähern sich an
  • Den Sinn und die eigene Vision erkennen
  • All Einssein

Wenn wir im kreativen Flow und im Einssein sind, erscheint uns alles mühelos, alles was Sinn macht ergibt sich und fügt sich ineinander, Blockaden verwandeln sich zu Unterstützungen und Schritten am Weg. Wir haben die GestalterInnenrolle in unserem Leben eingenommen, agieren aus der eigenen Mitte heraus und das Leben macht Sinn. Alles hat seinen Zweck und seine Ordnung. Das Leben ist kein sinnloser Kampf mehr. Unsere Ressourcen sind ins Fließen gekommen und wir erleben Freude und Lebenlust im Dasein und schöpfen aus der Fülle. Hingabe und Dankbarkeit dem Leben und den Menschen gegenüber zeigen sich in einer Person oder in einem Team, in der Führungsposition wie auf den ausführenden Ebenen. Soziale und emotionale Kompetenzen sind entwickelt und Führung entspringt einer mühelosen Authentizität und Verantwortlichkeit.

Meditationsretreat in Planung

„Solange Qualität von Qual kommt ist die Zukunft auch nur von Gestern!“
Luisa Francia